© 2018 Carola Schäufl

Was bedeutet Meditation?

Meditation bedeutet einfach nur dasein, ohne irgendetwas zu tun - keine Handlung, kein Gedanke, keine Emotion. Du bist einfach da und das ist reine Freude - du bist Beobachter deiner Selbst.

 

Es gibt mittlerweile viele wissenschaftliche Untersuchungen, die die Wirkung und positiven Effekte von regelmäßiger Meditation messbar nachweisen. 

3 Minuten dauernde Meditationen wirken sich sowohl auf das elektromagnetische Feld als auch auf den Kreislauf und das Blut aus.

11 Minuten dauernde Meditationen verändern die Nerven und das Drüsensystem.

22 Minuten dauernde Meditationen gleichen die drei Aspekte des Geistes (positiver, negativer, neutraler) aus. Sie nehmen die Zusammenarbeit auf.

31 Minuten dauernde Meditationen erlauben es den Drüsen, dem Atem und der Konzentration, alle Zellen und Rhythmen des Körpers zu beeinflussen.

62 Minuten verändern die graue Substanz im Gehirn. Der unterbewusste Geist und die äußere Projektion werden integriert.

Eine kleine Auswahl meiner Meditationsformen:

  • Body-Scan

  • Chakra-Meditation

  • Freier Ausdruckstanz

  • Atemmeditation

  • Meditation im Freien

Einige gute Gründe, was Meditation bewirken kann:

  • bringt Körper und Geist zur Ruhe

  • steigert die Bewusstheit, Kreativität und Konzentration

  • bringt mehr Lebensfreude und Frohsinn ins Leben

  • man reagiert nicht mehr unkontrolliert auf Schwierigkeiten und Widerstände

  • indem man sich selbst besser kennenlernt, vor allem die eigenen blinden Flecken

  • lässt die eigenen inneren Muster schneller erkennen

  • baut Ängste und beschränkende Glaubenssätze ab

  • löst Hemmungen und Komplexe auf

  • stärkt die Selbstheilungskräfte des Körpers

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now